Erfahrungen MBSR Kurs – Was berichten Teilnehmer?

Menschen, die sich für einen Kurs interessieren, sind oft neugierig, welche Erfahrungen MBSR Teilnehmer machen. Und tatsächlich obwohl die Lebensumstände genauso unterschiedlich, wie die Menschen sind, die sich für das Achtsamkeits-Programm von Jon Kabat Zinn entscheiden, lassen sich Gemeinsamkeiten erkennen. Das betrifft sowohl die Gründe, warum jemand an einem Kurs teilnimmt, als auch die Erfahrungen mit MBSR.

Warum MBSR?

Unsere Welt ist schnell geworden. Und sie ist komplex geworden. Wir alle sehen uns tagtäglich mit verschiedenen Rollen konfrontiert, die wir erfüllen sollen: der erfolgreiche Geschäftsmann, der liebevolle Vater, der aufmerksame Partner, der Kumpel, Sohn, Ernährer, Hausmann, Bruder und, und, und … Natürlich gilt das auch für das weibliche Geschlecht, dessen Rollen anders sind, aber nicht minder komplex. Ergänzt wird dieses Potpourri an Anforderungen durch unsere Erwartungen an uns selbst, die oft noch viel höher sind, als die unserer Umwelt (Hand aufs Herz!). Darin liegt ein großes Potenzial für Stress. Denn teilweise stehen diese Rollenerwartungen und die Erfahrungen damit in Widerspruch zueinander.

Und dann ist da nochErfahrung MBSR - der Geist wandert die allgegenwärtige Digitalisierung unseres Alltags. Unbestreitbar bringt das Internet eine Vielzahl an wundervollen Möglichkeiten. Aber auch eine Flut an Informationen, die in Echtzeit auf uns einprasseln. Als Folge daraus fühlen sich viele Menschen überfordert. Teilnehmer berichten vor den Kursen oft von einem Gefühl der Entfremdung, von dem Eindruck, das Leben laufe an ihnen vorbei und sie würden nur noch funktionieren.
Ein anderer Grund warum Menschen an MBSR Kursen teilnehmen sind intensive, emotionale Zustände mit denen sie nicht zurechtkommen. Vielleicht kennen Sie das Gefühl auch wenn irgendetwas oder irgendjemand bei Ihnen „Knöpfe drückt“? Sie wissen dann, dass Ihre Reaktion in diesem Augenblick nicht der Situation angemessen oder zumindest nicht hilfreich ist, aber es ist schwierig, einen Ausweg zu finden.

Erfahrungen MBSR – Wie profitieren die Teilnehmer?

Eine sehr wichtige Erkenntnis der Menschen im Kurs ist: Ich bin nicht allein. Die Herausforderungen in meinem Leben ähneln denen der anderen Teilnehmer. Ich finde mich in ihren Geschichten wieder. Dieses Gefühl kann sehr erleichternd sein und schafft Verbindung.

Eine weitere der vielen Erfahrungen MBSR Übender lautet: Mein Geist führt ein Eigenleben! Kaum versuchen wir unsere Aufmerksamkeit in der Meditation zu fokussieren, so beginnt das Kopfkino. Wie ein wilder Affe von Ast zu Ast, springt unser Geist von Gedanken zu Gedanken. Daher wird auch oft vom Monkey Mind gesprochen. Bezeichnend dabei ist, dass wir uns überwiegend in der Zukunft oder in der Vergangenheit befinden. Kein Wunder also, dass der Eindruck entsteht, das Leben ziehe an uns vorbei.

Mit fortschreitender Übung gelingt es den Meditierenden immer besser im Hier und Jetzt zu leben und sich dem Erleben des Moments ganz offen und unvoreingenommen zuzuwenden. So entsteht im MBSR-Kurs die Erfahrung, dass „zwischen Reiz und Reaktion ein Raum ist“, in dem freies Handeln geschehen kann. Das bedeutet: wir sind nicht Sklaven unserer alten Muster und getriggerten Emotionen, sondern freie Wesen, die in der Lage sind auf Herausforderungen produktiv zu antworten.

Lesen Sie hier Teilnehmerberichte und lernen Sie MBSR online kennen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.