Kann man Meditation online lernen?

Für viele Anfänger ist der Begriff Meditation schwer zu fassen. Auch bestehen oft Unklarheiten darin, wie eine erfolgreiche Umsetzung in die persönliche Praxis erfolgen kann. Häufig gestellte Fragen sind: Was bedeutet eigentlich Meditation? Was erwartet mich? Und was genau muss ich tun? Auch stellt sich die Frage, wie man Meditation am besten lernen kann: mit Hilfe eines Buches, einer CD oder einem Kurs? Und weiter: Kann man Meditation online lernen? Finden Sie den Einstieg, der am besten zu Ihnen passt!

Kurz und knapp: Was ist Meditation?

Lernen Sie Meditation auch onlineUm gleich zu Beginn einen gemeinsamen Nenner herzustellen, wollen wir die Meditation bezüglich Herkunft und Bedeutung kurz beleuchten: Meditation kommt aus dem Lateinischen und bedeutet so viel wie „nachsinnen“ bzw. „nachdenken“. Auch in der griechischen Antike fiel dem Wort die gleiche Bedeutung zu. Im Gegensatz zur europäische Prägung wird der Begriff im asiatischen Bereich mit „sich leeren“ bzw. „eins sein, im Hier und Jetzt sein“ assoziiert. Dort wird die Meditation seit jeher als wichtiger Teil zur Persönlichkeitsentwicklung angesehen. Sie ist ein anerkannter, durch Erfahrung erprobter Weg zum geistigen Wachstum, in dessen Zuge sowohl Selbstständigkeit und Unabhängigkeit als auch Freiheit auf Geistesebene erlangt werden können.

Was bringt Meditieren?

Eine wichtige Frage, mit einer nicht ganz einfachen Antwort. Diese ganz zu erfassen, setzt ein gewissen Maß an Erleben voraus. Dennoch lässt sich das Wichtigste klar auf den Punkt bringen: Meditation kann dabei helfen, mit Stress besser umzugehen, mit sich selbst ins Reine zu kommen und harmonischer zu leben. Meditierende beschreiben den Zustand im Sinne von in Balance kommen oder auch als ein Gefühl des mit sich selbst und dem Hier und Jetzt in Kontakt kommen. Menschen, die regelmäßig meditieren, fühlen sich weniger getrieben. Selbst Einsteiger berichten bereits nach relativ kurzer Zeit von dieser Erfahrung. Meditation ist eine Methode, mit der Sie Ihr Leben dauerhaft und langfristig verändern können. Es ist ein Weg, auf dem sich Ihr Bewusstsein verändert und damit auch Ihre Wahrnehmung von Ihnen selbst und Ihrer Umgebung.

Wie funktioniert meditieren?

Der einfachste bzw. gängigste Weg beginnt damit, die Konzentration auf ein Objekt zu lenken. Das kann ein Klang, ein Mantra oder der Atem sein, aber auch Körperempfindungen und Gedanken. Mit diesem Objekt arbeiten wir indem wir zunächst nichts tun und einfach nur beobachten. Verwirrt? Es ist in der Tat ein wenig paradox, doch beim Meditieren versuchen wir Reaktionsmuster, die uns nicht gut tun, abzubauen. Dafür müssen trainieren, uns mit dem Erleben im Hier und Jetzt zu verbinden ohne darauf zu reagieren. Das geschieht, indem wir das Meditationsobjekt einfach nur beobachten. In diesem Zustand befindet sich der Meditierende im Sein, und eben nicht im Tun.

Kann man Meditation online lernen?

Egal ob alleine, in einer Gruppe, mit CD, App, Buch oder online – eines gilt vorweg: Wie auch immer Sie Ihre Praxis umsetzen, Meditation ist eigentlich leicht und dennoch schwer zu erlernen. Schwer, nicht im Sinne von kompliziert oder nur durch ein besonderes Talent zugänglich. Nein, „schwer“ im Sinne von „aufwendig“. Es erfordert eine regelmäßige, kontinuierliche Praxis und damit viel Geduld und Ausdauer Die gute Nachricht ist: Erfolge sind schon relativ schnell spürbar. Ich würde sogar sagen, keine Minute, die Sie meditieren oder versuchen zu meditieren ist verloren!

Es sind alles kleine Schritte, die sie letztendlich auf Ihrem Weg weiterbringen werden. Wichtig ist, die Technik richtig zu verstehen und auf gewisse Rahmenbedingungen zu achten. Aller Erfahrung nach lernt es sich am besten, wenn eine Interaktion mit anderen Meditierenden und einem Lehrer während des Lernprozesses möglich ist. Ein online Lernprogramm kann hier gute Dienste leisten. Es ermöglicht große Flexibilität und gleichzeitig den Kontakt und Austausch mit anderen und einem ausgebildeten Lehrer. Um damit die Kernfrage des Artikels zu beantworten: Ja, es ist möglich Meditation online zu lernen!

Meditation als Prozess: Finde deinen Weg!

Es handelt sich beim Meditieren also weniger eine Fertigkeit die Sie irgendwann beherrschen, sondern vielmehr ein Prozess, der zu mehr Freiheit, Selbstbestimmtheit und Gleichmut führt. Meditation zu lernen bedeutet, sich auf den Weg zu machen. Ob Sie diesen Weg mit Hilfe eines Buches, einer CD, einer App starten oder ob Sie lieber Meditation online lernen, hängt von Ihren Vorlieben und Ihrer aktuellen Lebenssituation ab. Eine sehr gute Möglichkeit bietet MBSR (Mindfulness-Based Stress Reduction). Dabei handelt es sich um eine wissenschaftlich fundierte Methode, die Sie dabei unterstützt, systematisch und schrittweise voran zu kommen. Vielleicht möchten Sie ja mehr darüber erfahren? Oder gleich starten?

Meditation online lernen können Sie hier:

Zur Kursplattform Gleichmut Training

2 Kommentare zu “Kann man Meditation online lernen?

  1. Hi,
    es gibt ein paar Dinge, die die Meditation am Anfang sehr erleichtern können, es sollte zum Beispiel eine angenehme Position gewählt werden. Auch eine begleitende Musik kann den Entspannungszustand vertiefen. Ich würde für den Anfang eine Atemübungen empfehlen, mit dem Atem hat man einen Anker an dem man sich „festhalten“ kann, um nicht so leicht abzuschweifen. Die Atemzüge können dabei auch gezählt werden.
    Gruß,
    Markus

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.